Happlify: der beste Einkaufsführer + Blog

Ein Trampolin im Garten ist oft der Traum vieler Kinder. Ist es diesen Sommer soweit und Sie haben sich für den Kauf entschieden? Damit das Springen Spaß macht und sicher bleibt, sollten Sie beim Kauf eines Trampolins einige Dinge beachten.

Die Form des Trampolins

Für jüngere und weniger erfahrene Springer empfiehlt sich oft ein rundes Trampolin. Durch die gleichmäßige Federspannung wird sichergestellt, dass der Springer immer in Richtung der Trampolinmitte gezogen wird, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Landung neben dem Trampolin verringert wird. Wenn Ihre Kinder bereits Erfahrung im Springen haben, ist ein rechteckiges Trampolin oft die bessere Wahl. Man kann etwas höher darauf springen, die Form spart Platz und ist praktischer im Garten. Bei 12springstrampolines.nl finden Sie ein umfangreiches Sortiment an runden und rechteckigen Trampolinen.

Die Größe des Trampolins

Je größer das Trampolin, desto größer der Sprungspaß und desto höher die Sicherheit. Dafür muss natürlich genügend Platz vorhanden sein. Um das Trampolin herum sollten Sie einen Abstand von mindestens 1 bis 2 Metern einhalten. Oder Sie haben ein Sicherheitsnetz um das Trampolin gespannt. Für Kinder unter 6 Jahren ist ein Trampolin größer als 330 cm nicht sehr sinnvoll, da das Springen für sie schwieriger und nicht so hoch ist. Für Kinder ab 10 Jahren ist es besser, kein Trampolin kleiner als 305 cm zu wählen, da sie darauf weniger Platz haben und schneller müde werden können. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass Trampoline offiziell für jeweils einen Springer ausgelegt sind. Dadurch sollen Kollisionen und Unfälle verhindert werden. Wenn Sie überlegen, ein Trampolin für mehrere Kinder gleichzeitig zu nutzen, wählen Sie mindestens eine Größe von 305 cm, da diese sicher ist.

Ein Trampolin auf Beinen oder vergraben

Eine letzte wichtige Entscheidung: Entscheiden Sie sich für ein Bodentrampolin oder ein Trampolin auf Beinen? Ein Bodentrampolin hat den Vorteil, dass es sich vollständig in Ihren Garten integrieren lässt. Mit einer nur 20 cm hohen Kante können Kinder einfach und sicher auf- und absteigen. Zudem verringert sich durch die geringere Fallhöhe die Verletzungsgefahr, wenn man neben dem Trampolin landet. Für zusätzliche Sicherheit sind auch Bodentrampoline inklusive Sicherheitsnetz erhältlich. Einmal eingegraben, kann ein Bodentrampolin das ganze Jahr über genutzt werden. Überlegen Sie sich jedoch genau, wo Sie es platzieren möchten, denn wenn es einmal eingegraben ist, ist das Bewegen schwieriger. Ein Trampolin auf Beinen hingegen ist schnell aufgebaut und kann im Winter problemlos abgebaut oder verschoben werden. Der stabile Rahmen ermöglicht oft höhere Sprünge. Für zusätzliche Stabilität, insbesondere bei stürmischem Wetter, wird die Verwendung eines Verankerungssatzes empfohlen. Heutzutage wird bei Trampolinen auf Beinen standardmäßig ein Sicherheitsnetz mitgeliefert.

De links op onze website kunnen gesponsord zijn, zie voor meer informatie onze gebruiksvoorwaarden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.