Happlify: der beste Einkaufsführer + Blog in den Niederlanden und Belgien 💛

Für dieses Gericht habe ich drei verschiedene Küchen – amerikanisch, mexikanisch und koreanisch – kombiniert, was zu einem köstlichen Snack führte. Weicher, geschmolzener Käse, cremiger Thunfischsalat und Kimchi für das gewisse Etwas, alles auf einer knusprigen Tortilla. Hört sich gut an, oder?

Portionen: 1 Mittagsportion / 4 Snackportionen | Zubereitung: 10 Min. |. Kochzeit: 5 Min. | Gesamt: 15 Min

Zutaten für die Quesadillas

  • 2 mittelgroße Wraps
  • 1 Dose Thunfisch (in Öl)
  • 1 EL Mayonnaise
  • 20g Kimchi
  • 90g geriebener Käse
  • gemahlener Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • Öl Ihrer Wahl

Zutaten für die Ssamjang-Mayonnaise

  • 1 EL Mayonnaise
  • 0,5 - 1 EL Wasser
  • 1 TL Ssamjang (mild)

Lieferungen

Mittlere Bratpfanne, Deckel, der auf (oder über) die Bratpfanne passt, 2 kleine Rührschüsseln.

Laden Sie dieses Rezept herunter und speichern Sie es

.

Was ist Ssamjang?

Möglicherweise sind Sie auf der Zutatenliste gerade auf etwas gestoßen, mit dem Sie nicht vertraut sind: Ssamjang. Im Gegensatz zum mittlerweile beliebten Kimchi ist dieses koreanische Gewürz noch relativ neu auf dem niederländischen Markt, aber sobald Sie es kennengelernt haben, werden Sie feststellen, dass es in immer mehr Supermarktregalen zu finden ist. Ssamjang ist eine dicke Sauce aus Sojabohnen, Chilipaste, Sesamöl, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch, eine echte Geschmacksbombe. Wenn Sie es in Ihrem Supermarkt oder Laden vor Ort finden, empfehle ich auf jeden Fall, die Ssamjang-Mayonnaise damit zuzubereiten!

Was ist Ssamjang?

Vorbereitung

  • Die Thunfischdose öffnen und gut abtropfen lassen. Dann den Thunfisch in eine Schüssel geben und die Mayonnaise sowie Salz und Pfeffer hinzufügen. Mit einer Gabel gut umrühren, bis die gesamte Mayonnaise gleichmäßig auf dem Thunfisch verteilt ist.
  • Dann das Kimchi fein hacken und zum Thunfisch geben. Gut umrühren, damit sich das Kimchi gleichmäßig verteilt. 
  • Ssamjang, Mayonnaise und etwas Wasser in eine Schüssel geben und glatt rühren. 
  • Nehmen Sie die Verpackungen aus der Verpackung. Geben Sie etwas Öl in Ihre Bratpfannen und legen Sie einen der Wraps hinein. Wir machen das Feuer erst später an, aber jetzt müssen Sie die dicke Quesadilla nicht mehr in die Pfanne stellen und hoffen, dass nicht alles herausfällt! 
  • Streuen Sie die Hälfte des geriebenen Käses auf den Wrap in der Bratpfanne. Man muss nicht allzu vorsichtig sein, denn daneben fallender Käse bildet später eine schöne knusprige Kruste.
  • Anschließend den Thunfischsalat auf den Wrap legen und versuchen, ihn möglichst gut auf dem Wrap zu verteilen.
  • Streuen Sie den restlichen Käse über den Thunfischsalat und legen Sie dann den zweiten Wrap darauf. Drücken Sie die Quesadilla etwas in die Pfanne, um den Inhalt gleichmäßiger zu verteilen.
  • Reduzieren Sie dann die Hitze auf eine niedrige bis mittlere Stufe und setzen Sie den Deckel auf die Bratpfanne. Den Boden einige Minuten anbraten, bis er schön gebräunt und knusprig ist. Dann vorsichtig wenden – eventuell mit einem flachen Teller – und die Oberseite anbraten, bis sie ebenfalls schön braun und knusprig ist.
  • Nehmen Sie die Quesadilla aus der Pfanne, legen Sie sie auf ein Schneidebrett und schneiden Sie sie dann in 4 Stücke. Legen Sie die Stücke auf einen Teller und träufeln Sie etwas Mayonnaise mit einem kleinen Löffel darüber oder servieren Sie die Mayonnaise als Beilage. Guten Appetit!

💬 Sag mir, probierst du das auch?

Shannah van der Wal

Die Autorin: Shannah van der Wal

Die Fotografin und Content-Erstellerin Shannah vereint ihre Liebe für Fotografie und Essen auf ihrem Food-Blog Gib mir einfach Pommes . Hier vereint sie asiatische und westliche Gerichte durch einfache, aber köstliche Rezepte. Außerdem machst du ihr immer eine Freude mit Pommes, Katzenvideos und Fakten über Japan. Shannahs Blogbeiträge >

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.