Happlify: der beste Einkaufsführer + Blog

Jetzt, wo es in den Niederlanden wirklich Sommer ist, ist ein Garten, in dem Ihre Kinder spielen und toben können, ideal. Damit Sie auch Ihr eigenes Ding machen können. Glücklicherweise ist es nicht sehr schwierig, Ihren Garten kinderfreundlich zu gestalten. Überlegen Sie beispielsweise, ob Sie Rasen oder Kunstrasen wünschen oder ob ein Sandkasten eine gute Ergänzung wäre. Und was sollten Sie sonst noch beachten und bedenken? Wir haben die wichtigsten Aspekte für Sie aufgelistet.

Sorgen Sie für eine weiche Oberfläche

Eine sichere Spielumgebung für Kinder im Garten beginnt mit einem schönen Untergrund. Damit Kinder sicher spielen können, ist es wichtig, Materialien zu wählen, die im Falle eines Sturzes eine sanfte Landung ermöglichen. Damit Ihr Kind sich nicht wirklich verletzt, wenn es auf die Schaukel steigt oder von ihr fällt. Wählen Sie Gummifliesen oder Fallschutzmatten unter Schaukeln und Klettergeräten. Bitte beachten Sie, dass dunkle Gummifliesen bei voller Sonneneinstrahlung sehr warm werden können. Entscheiden Sie sich also für eine Light-Version! Auch ein Rasen aus echtem Gras oder Kunstrasen bietet eine gute Dämpfung und kann Stürze absorbieren. Auch Holzspäne sind eine Option. Finden Sie heraus, was am besten in Ihren Garten passt.

Sorgen Sie für möglichst geringe Risiken

Viele Gärten haben riskante Standorte, beispielsweise an einer stark befahrenen Straße. Sorgen Sie für einen guten Zaun, der sicherstellt, dass Kinder nicht versehentlich alleine hinausgehen. Es gibt alle Arten von Zäunen in verschiedenen Stilen und Größen, sodass Sie immer etwas finden, das zum Erscheinungsbild Ihres Gartens passt. Zusätzlich zu einem Zaun können Sie sich für eine grüne Hecke, eine Holz- oder Aluminiumwand, einen schönen Zaun oder einen Weidenzaun entscheiden. Für einen kinderfreundlichen Garten mit Wasserspielen wie Teichen, Spas oder Schwimmbädern ist es wichtig, dass Kinder, die nicht schwimmen können, keinen Zugang dazu haben. Errichten Sie eine Mauer, einen Zaun oder sorgen Sie mit einem Dach dafür, dass das Wasser nicht zugänglich ist. Ist dies nicht möglich, kann eine speziell für Gärten mit Wasserspielen konzipierte Alarmanlage dafür sorgen, dass Kinder nicht unbemerkt in die Nähe von Gewässern gelangen können.

Sorgen Sie für ausreichend Schatten

Im Sommer können die Temperaturen sogar in den Niederlanden deutlich ansteigen. Für Kinder ist es sehr wichtig, dass sie im Schatten spielen können, wenn es zu heiß wird. Wenn Sie Ihren Garten kinderfreundlich gestalten möchten, ist es daher wichtig, ausreichend Schattenplätze zu schaffen. Versuchen Sie, mehr Schatten zu spenden, indem Sie beispielsweise Pflanzen, Bäume und Spielhäuser aufstellen. So können sie sicher und bequem draußen spielen, ohne direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt zu sein.

Mit einem kinderfreundlichen Garten sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder sicher und unbeschwert spielen können, während Sie Ihrem eigenen Ding nachgehen können. Beginnen Sie mit einer weichen Oberfläche wie Gras, Kunstrasen oder Gummifliesen, um Stürze abzufedern. Minimieren Sie Risiken, indem Sie gute Zäune installieren und Wasserspiele für Nichtschwimmer unzugänglich machen. Vergessen Sie nicht, mit Hilfe von Bäumen, Pflanzen oder Spielhäusern genügend schattige Bereiche zu schaffen, damit Kinder auch an heißen Tagen sicher draußen spielen können. Mit diesen Tipps wird Ihr Garten zum idealen Spielplatz für die Kleinen!

Bild: Holly Landkammer auf Unsplash

De links op onze website kunnen gesponsord zijn, zie voor meer informatie onze gebruiksvoorwaarden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.