Happlify: der beste Einkaufsführer + Blog

An den Büchern in Ihren Regalen wird es nicht liegen. Ihr Bücherregal ist jetzt voller Juwelen. Trotzdem wissen Sie kaum mehr als das Cover und den Klappentext vieler Bücher? Ha, dann können wir uns die Hand geben. Höchste Zeit, das zu ändern! Lesen ist wirklich schön, entspannend und lehrreich. Daher 5 Tipps zum Weiterlesen.

Weiterlesen, warum ist das so schön?

Sind Sie jemals neidisch auf die Menschen um Sie herum, die an einem sonnigen Sommertag an einem Tag ein Buch lesen? Kommen Sie in der Zwischenzeit nicht viel weiter, als zum Geburtstag nach Büchern zu fragen und inbrünstig zu hoffen, dass Sie eines Tages die Gelegenheit haben, sie zu lesen? Eine Schande! Es lohnt sich wirklich, sich Zeit für das Lesen zu nehmen. Es ist sehr entspannend, sich völlig in einem Buch zu verlieren. Sie befinden sich für einen Moment in einer anderen Welt und konzentrieren Ihr Gehirn auf etwas anderes als all die täglichen Sorgen.

Darüber hinaus ist Lesen oft sehr lehrreich. Aus einem guten Buch kann man viel lernen. Nicht nur, wenn Sie ein Selbsthilfebuch oder einen Titel wie „ Verkaufen Sie Ihre Sachen online “ herausholen, sondern auch, wenn Sie einen schönen Roman in die Hand nehmen. Oft lernt man aus Büchern, schönen Zitaten oder zumindest Dingen, die einen zum Nachdenken anregen, Lektionen fürs Leben. Allein aus diesem Grund ist ein gutes Buch Ihre Zeit mehr als wert.

Ich habe keine Zeit zum Lesen, oder?

Ein überfüllter Terminkalender ist eine häufige Ausrede dafür, dass Menschen ihre Bücherregale ernsthaft vernachlässigen. Vielleicht freuen Sie sich, wenn Ihr Kopf nach einem anstrengenden Tag auf dem Kissen landet. Geschweige denn noch eine halbe Stunde lesen. Und im Laufe des Tages gibt es mehr als genug „Musts“, so dass keine freie Zeit zum Lesen bleibt. Ha, das würde man meinen! In Wirklichkeit können Sie sich Zeit zum Lesen nehmen. Besonders in dieser Zeit, in der tropische Ferien und Auszeit nicht möglich sind! Mehr lesen Mit diesen 5 Tipps gelingt Ihnen das bestimmt.

Tipp 1 – Wählen Sie das richtige Buch

Bestimmt haben Sie ein paar Bücher in Ihrem Regal, die nicht ganz Ihr Ding sind. Einmal zum Geburtstag erhalten, aber insgeheim hat es einem weder warm noch kalt gemacht. Der wichtigste Tipp, um mehr zu lesen, ist, ein Buch auszuwählen, das Ihnen wirklich gefällt. Suchen Sie sich deshalb das schönste Schmuckstück aus Ihrem Bücherregal aus und beginnen Sie damit. Stellen Sie nach einer Weile fest, dass das Buch nicht wirklich Ihr Ding ist? Dann legen Sie das Buch weg und holen Sie sich ein Buch, das Sie interessiert. So macht Ihnen das Lesen gleich viel mehr Spaß.

Lesen Sie hier , warum „The Alchemist“ von Paulo Coelho Ihr nächstes Buch sein könnte.

Tipp 2 – Verlieren Sie Ihr Buch nicht aus den Augen

Mehr lesen beginnt damit, immer und überall ein Buch zur Hand zu haben. Nehmen Sie Ihr Buch mit, wenn Sie ins Bett gehen, legen Sie es neben sich auf den Couchtisch und stecken Sie es in Ihre Tasche, wenn Sie irgendwo einen Termin haben. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr Buch abholen, wenn Sie die Gelegenheit dazu haben. Zum Beispiel, wenn Sie warten, bis Ihr Bad gefüllt ist oder wenn Sie ungeduldig warten, bis Ihr leckerer Auflauf endlich fertig ist. Alle paar Minuten Lesezeit sind ein Bonus!

EXTRA-TIPP: Tragen Sie nicht immer gerne ein Papierbuch bei sich? Dann gönnen Sie sich einen E-Reader. Auf diese Weise haben Sie immer einen ganzen Stapel Bücher zur Hand, aber gesammelt in einem leichten digitalen Ding.

Dieser Kobo-E-Reader ist der beliebteste bei Bol.com. Es ist kompakt, leicht und verfügt über eine beispiellos scharfe Textdarstellung – der Preis beträgt 125 €.

Tipp 3 – Tragen Sie Lesezeit in Ihren Kalender ein

Ein Buch zu lesen ist ein schöner Moment, den man ganz für sich hat. Lesen ist großartig, entspannend und lehrreich. Grund genug, sich Zeit dafür zu nehmen. „Aber wann?“, höre ich Sie denken. Gute Nachrichten: Ich bin sicher, dass Sie eines Tages eine halbe Stunde Zeit haben, um irgendwo zu lesen. Berechnen Sie beispielsweise, wie viel Zeit Sie mit Ihrem Telefon in der Hand verbringen. Was wäre, wenn Sie die Telefonzeit in Lesezeit verwandeln würden? Oder was wäre, wenn Sie nicht ziellos eine Fernsehsendung anschauen, die Sie nicht interessiert, sondern stattdessen ein Buch in die Hand nehmen?

Kenne ich schon...

Tipp 4 – Setzen Sie sich ein Leseziel

Machen Sie das Lesen zu einer Herausforderung. Zum Beispiel indem man sich vornimmt, jeden Tag eine bestimmte Anzahl Seiten zu lesen. Notieren Sie sich dieses Ziel bei Bedarf in Ihrem Kalender, damit Sie es am Ende des Tages tatsächlich abhaken können. Probieren Sie auch Goodreads.com aus. Hier können Sie sich ein Leseziel setzen und verfolgen, welche Bücher Sie gelesen haben, um dieses Ziel zu erreichen. Ein zusätzlicher Stock hinter der Tür!

Tipp 5 – Nehmen Sie Ihr Buch mit ins Bett

Wir können es nicht ignorieren: Die letzte halbe Stunde vor dem Schlafengehen ist für viele Menschen die beste Zeit zum Lesen. Kein Gedränge um dich herum, nur du und das Buch auf deinem Nachttisch (und vielleicht ein süßer Partner neben dir, der wahrscheinlich auch ein schönes Buch zum Lesen hat). Stellen Sie daher sicher, dass Sie immer ein Buch auf Ihrem Nachttisch haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass man nach der Lektüre eines Buches oft schneller einschläft. Auf jeden Fall ist es viel besser für Ihre Augen und Ihr Gehirn, als die letzten fünfzehn Minuten damit zu verbringen, durch Ihr Telefon zu scrollen.


Abends völlig entspannen.

Lesen Sie also mehr. Sehr empfehlenswert! Und nicht so schwierig, wie Sie denken. Schauen Sie in Ihrem Bücherregal nach, wählen Sie Ihr schönstes Schmuckstück aus, markieren Sie einen Termin in Ihrem Kalender und genießen Sie es!

💛 Sag mir, welches Buch hast du gerade auf deinem Nachttisch?

Romy Veul

Die Autorin: Romy Veul

Texter, Sprachfanatiker, farbenverrückt und so oft es geht fröhlich. Das ist Romy Veul in aller Kürze. Auf ihrem Blog Öfter Fröhlich Sie nimmt einen in ihre positiven Vorstellungen mit. Immer mit einer kleinen Portion Humor und schönen, farbenfrohen Fotos. Romys Blogbeiträge >

De links op onze website kunnen gesponsord zijn, zie voor meer informatie onze gebruiksvoorwaarden.

1 Kommentar

    • Anna
    • 1. Juli 2020 um 21:38

    beste Mariko,
    ten eerste wil ik even zeggen dat ik altijd heel blij en gezellig word van jouw happlify mails! dankjewel!
    ten tweede, dit stuk gaat over meer lezen, nou dan MOET ik even reageren!
    meer lezen is voor mij eigenlijk niet mogelijk :-) ik ben al mijn hele leven verslaafd aan boeken lezen heb ik laatst besloten. op dit moment ben ik bezig in Jager van Lars Kepler, lekker spannend, daar hou ik van. verder ben ik bezig in Zoals verwacht loopt alles anders van Berthold Gunster (OMDENKEN) en Fokking druk – het ultieme anti-stressboek van Thijs Launspach. Heerlijk! Ik ben altijd meerdere boeken aan het lezen, maar waar ik echt blij van word (happiness voor mij) zijn spannende boeken (psychologische thrillers en oorlogsboeken). Ik heb dan ook nog ruim 30 nieuwe boeken in mijn boekenkast staan die ik nog niet heb gelezen!
    fijne dag, groetjes Anna

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.